Aktuelles

Rheinzeitung 11.11.2019

Bad Hönningen. Auf dem Schloss Arenfels tut sich etwas. Benedikt Feltens steigt in das Team ein und will zusammen mit Pächter Christian Runkel noch mehr Hochzeitswillige anlocken.

 

Er will auch das neue Café im Weinkeller mit Außenterrasse betreiben, das im Sommer öffnen soll. Und damit mehr Wanderer vorbeikommen, soll der Rheinsteig umgelegt werden.

Derzeit geben sich nach Angaben von Runkel rund 45 Paare aus der ganzen Welt pro Jahr das Ja-Wort auf dem Schloss. Hinzu kommen die, die hier etwa nach einer kirchlichen Trauung feiern.

 

Ab Januar 2020 steigt Feltens, der unter anderem in der Villa Kalles in Kasbach Hochzeiten ausrichtet, im Schloss ein. Er arbeitete in der Rheinbrohler Konditorei Café Schmidt und in London bei Konditorin Peggy Porschen, bevor er Betriebswirtschaftslehre studierte. Seit 2012 richtet er Veranstaltungen aus. Der gebürtige Bad Hönninger will unter anderem das geplante Café mit Weinstube im Weinkeller mit Außenterrasse im Weinberg des Schlosses betreiben, heißt es in einer Pressemitteilung. Dafür sollen auch Wanderer als Gäste angelockt werden, wenn der Rheinsteig in Zukunft direkt vor dem Schloss entlangführt. Damit füllt Feltens in Zukunft stärker den gastronomischen Part im Schloss aus und Runkel will sich um den weiteren Ausbau kümmern und in die Anlage investieren. Der Eigentümer, die Familie von Geyr, hat das Schloss langfristig an Runkel verpachtet.

 

Neben dem neuen Café sollen im kommenden Jahr auch acht weitere Gästezimmer im Schloss entstehen. Das Angebot soll um Tagungen und Seminare, aber auch um Verkaufsräume für Wein-, Feinkost und Wildspezialitäten erweitert werden. Die Räume dafür sind derzeit ungenutzt vorhanden. Einen Namen für das neue Café mit den Tonnengewölben im Keller wird übrigens noch gesucht. Die zwei Männer bitten um Vorschläge.